Podologische Gemeinschaftspraxis Huckert - Seegmüller - Dahl
 

Podologische Gemeinschaftspraxis
Huckert - Seegmüller - Dahl

Anschrift

  Podologische Gemeinschaftspraxis
Martina Huckert, Isolde Seegmüller u. Petra Dahl

Hauptstr. 10a
66453 Gersheim

Telefon, Fax, eMail

 Telefon06843 - 800 864
 emailPodologische Gemeinschaftspraxis Huckert - Seegmüller - Dahl

Wir stellen uns vor

Martina Huckert

Martina Huckert ist seit 1. September 1990 Fußpflegerin.

Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in der medizinischen Fußpflege und der während dieser Zeit besuchten Fortbildungsmaßnahmen und Lehrgängen konnte Martina Huckert im Rahmen einer staatlichen Ergänzungsprüfung erfolgreich die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten nachweisen und ist seit Dezember 2002 staatlich anerkannte Podologin

Petra Dahl

Petra Dahl ist seit 1. März 1988 Fußpflegerin.

Durch Fort- und Weiterbildung erhielt sie am 1. März 2006 die staatliche Anerkennung als Podologin.

Podologie - medizinische Fußpflege

Was macht ein Podologe?

Der Podologe zählt zu den Medizinal-Fachberufen. Er unterstützt den Dermatologen und Orthopäden bei seiner Tätigkeit und arbeitet eng mit angrenzenden Berufen zusammen.

Der Podologe führt selbständig fußpflegerische Behandlungsmassnahmen durch und erkennt eigenständig pathologische Veränderungen am Fuß, die eine ärztliche Behandlung erfordern. Er gilt gleichzeitig als Mittler zwischen Patient, Arzt, Orthopädieschuhmacher oder auch Krankengymnast.

Das Tätigkeitsfeld umfasst folgende Behandlungsmethoden:

Unsere Qualifikation

Behandlungsstuhl
Seit dem 1. Januar 2002 haben sich für Podologen wichtige Änderungen ergeben. An diesem Tag ist das sogenannte Podologengesetz (PodG) in Kraft getreten, das die bis zu diesem Zeitpunkt auf Landesebene geregelte Ausbildung für Podologen jetzt bundeseinheitlich regelt. Gleichzeitig wurde der Beruf des Podologen damit offiziell als Medizinal-Fachberuf anerkannt.

Jeder, der sich als Podologin oder Podologe bezeichnet, muß dafür eine Erlaubnis nach § 1 S. 1 PodG haben. Eine der notwendigen Voraussetzung ist der erfolgreiche Abschluß einer Aus- oder Weiterbildung zum Podologen.

Utensilientisch
Für Sie als Kunde oder Patient bietet das die Sicherheit, von einer qualifizierten Fachkraft kompetente Beratung und eine bedarfsgerechte Behandlung zu erhalten.

Darüber hinaus sind wir Mitglied im "Zentralverband der Podologen und Fußpfleger Deutschlands e.V.". Damit ist sichergestellt, dass wir ständig über Fortschritte und neue Behandlungsmethoden informiert werden, um damit auch unsere Leistungsfähigkeit kontinuierlich zu verbessern.

Abrechnung

Da der Podologe ein anerkannter medizinischer Fachberuf ist, können unter gewissen Voraussetzungen verschiedene Leistungen über die Krankenkasse abgerechnet werden.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um zu erfahren, ob und in welchem Umfang in Ihrem Fall die Bedingungen für eine Kassenabrechnung erfüllt sind.

Zentralverband der Podologen und Fußpfleger Deutschlands e.V. (ZFD)

Wenn Sie weitere Informationen zum Thema "Podologie" und "medizinische Fußpflege" suchen, lohnt sich ein Blick auf die Web-Seiten des "Zentralverbandes der Podologen und Fußpfleger Deutschlands e.V." (ZFD).